Erstellt am 04. Juni 2014, 12:09

von Otto Gansrigler

Butrint Vishaj soll Horitschon lenken. BVZ Burgenlandliga / Der ASK Horitschon gab am vergangenen Montag den nächsten Neuzugang für 2014/2015 bekannt.

Nach der Unterschrift. Horitschon-Trainer Franz Ponweiser (r.), Co-Trainer Markus Lipp (l.) und Obmannstellvertreter Michael Kerschbaum (2.v.l.) begrüßten Neuzugang Butrint Vishaj (2.v.r.) im Mittelburgenland. Das Quartett freut sich auf eine erfolgreiche Saison 2014/2015.  |  NOEN, Otto

Die Horitschoner gaben am vergangenen Montag den nächsten Neuling für das Meisterschaftsjahr 2014/2015 bekannt. Der 26-jährige albanisch-stämmige Österreicher Butrint Vishaj unterschrieb seinen Vertrag nach kurzer Verhandlungsphase im Gasthaus Trummer. Vishaj war für diesen Termin extra aus Vorarlberg angereist, wo er derzeit noch in der Vorarlbergliga für den Sportclub Röthis kickt. Er absolvierte für den Fünftplatzierten der Vorarlberger Landesliga in der laufenden Saison bisher 18 Spiele und erzielte 13 Treffer. Vishaj ist kein Unbekannter im Bezirk und auch nicht für Horitschon-Coach Franz Ponweiser, unter dem er bereits in der Saison 2011/2012 für ein halbes Jahr beim SC Ritzing spielte.

„Wir haben sicher nicht die Katze im Sack verpflichtet. Wir wissen um die Vorzüge von Butrint. Ich habe mich schon in Ritzing für die Verpflichtung des zentralen Mittelfeldspielers eingesetzt“, so Franz Ponweiser über seinen neuen Denker und Lenker im Mittelfeld. Ponweiser holte Vishaj damals aus der ersten albanischen Liga. Der Offensivakteur hatte zuvor schon einige namhafte Stationen in Österreich in seinem Lebenslauf. So spielte er für Admira Wacker Mödling, SC Wiener Neustadt und den SCR Altach.

Franz Ponweiser ist von seinem neuen Schützling überzeugt: „Er wird die Qualität in unserer Mannschaft weiter heben. Dank gilt dem Geschäftsmann, der Buti einen Job verschaffte und so den Wechsel erst möglich machte. Anders hätten wir den Wechsel nicht gestemmt.“

Mehr Fotos auf BVZ. at