Erstellt am 04. Februar 2015, 09:43

von Dietmar Heger

Die Kader wurden noch adaptiert. Deutschkreutz und Horitschon fixierten kurz vor Transferschluss noch Angreifer.

Burgenlandligaerprobt. Peter Bali stand im Frühjahr 2014 in Diensten des ASK Horitschon (rechts, im Spiel gegen Parndorfs 1b). Nach einem halben Jahr in Bad Sauerbrunn kehrt der ungarische Stürmer nun in die Landesliga zurück.  |  NOEN, Otto

Mitte der vergangenen Woche konnte der Vollzug mit Stürmer Igor Puljic vermeldet werden. Der Kroate war auch gleich gegen Schwarzenbach im Einsatz und trug sich zweimal in die Torschützenliste ein. Trainer Franz Ponweiser streut seinem Neuzugang Rosen: „Igor hat uns sportlich und menschlich überzeugt. Obwohl er erst dreimal da war, ist er schon voll integriert.“ Die Bäume will der Coach aber trotz seiner Offensivtransfers nicht in den Himmel wachsen lassen: „Wir haben uns in der Offensive sehr gut verstärkt, müssen nun aber unsere Spielanlage ändern.“ Nachsatz: „Und Wimpassing, Oberwart und Draßburg haben namhaftere Transfers als wir getätigt. Es wird nicht einfach, oben dabeizubleiben.“

Oben dabeibleiben, sprich die Klasse halten, möchte der FC Deutschkreutz. Daher wurde auf die Verletzung von David Palko reagiert und Peter Bali vom SC Bad Sauerbrunn verpflichtet. „David hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Er soll sich nun ohne den Druck spielen zu müssen auskurieren“, sagt Trainer Maurizio Zoccola, der große Stücke auf seinen neuen ungarischen Stürmer hält.

>> Die große Burgenland-Transferliste