Erstellt am 28. Januar 2015, 08:42

von Michael Heger

Igor Puljic soll die Lösung werden. In Horitschon hofft man, den Ersatz für Julian Halder gefunden zu haben.

Vor Wechsel. Oberpetersdorf-Angreifer Igor Puljic (r.), hier gegen den Kroatisch Geresdorfer Martin Klemen, soll nach Horitschon wechseln.  |  NOEN, Didi

Der Kroate Igor Puljic, seit dreieinhalb Jahren in der 1. Klasse Mitte bei Oberpetersdorf tätig, scheint derzeit die heißeste Aktie auf die seit dem Abgang von Julian Halder vakante Stürmerposition beim ASK Horitschon zu sein.

Ponweiser ist von Puljic‘ Qualität überzeugt

Trainer Franz Ponweiser ist voll des Lobes über den Angreifer, den er bereits im Training testen konnte: „Er ist körperlich sehr robust und bringt, obwohl er nur unterklassig gespielt hat, sehr viel Qualität mit.“ Der Trainer hat also sein Objekt der Begierde gefunden, nun liegt es an den Funktionären, den Wechsel unter Dach und Fach zu bringen. „Er würde von der Spielanlage und auch charakterlich sehr gut in unsere Mannschaft passen, außerdem kann er sehr gut Deutsch“, lässt der Trainer keinen Zweifel daran, dass Puljic sein Wunschkandidat ist.

Laut Sektionsleiter Paul Putz sieht es mit einer endgültigen Verpflichtung gut aus: „Der Spieler möchte zu uns und hat auch die Freigabe vom Verein. Es sind nur noch Kleinigkeiten abzuklären – ich bin zuversichtlich, dass es klappt.“

>> Die große Burgenland-Transferliste