Erstellt am 21. Oktober 2015, 09:13

LMBler nahmen Bruck im Sturm ein. Die vier angetretenen Athleten holten jeweils eine Medaille. Dreimal in Gold, einmal in Silber.

Erfolgreich. Natalia Steiger (Mitte) und Michael Blecha (rechts) wurden Landesmeister. Ossi Flatzbauer (links) durfte sich über Silber freuen.  |  NOEN

Vier LMB-Vertreter nahmen die burgenländischen Meisterschaften im Crosslauf, die vom HSV Kaisersteinbruch in Bruck an der Leitha organisiert wurden, im Sturm ein. Dreimal Gold und einmal Silber waren die Ausbeute.

Natalia Steiger war bei den Damen im 4,5 Kilometer langen Rundkurs mit vier Hindernissen eine Klasse für sich. Steiger vergrößerte ihren Vorsprung kontinuierlich, bis sie über eine halbe Minute vor der Zweitplatzierten Ivett Nagy ins Ziel kam.

Im Schatten der Paradeathletin präsentierte sich die LMB-Jugend stark. Matthias Blecha setzte sich im U20-Bewerb nach zwei Runden von seinem Kontrahenten Michael Herglotz ab und überquerte nach 2.700 Metern als Erster die Ziellinie. Über 1.800 Meter in der Klasse U16 waren Sebastian Riegler und Eric Spindler vom LTC Seewinkel eine Klasse für sich. Der Nordburgenländer konnte sich in der letzten Runde entscheidend absetzen und gewann. Da Spindler bei den Landesmeisterschaften aber nicht startberechtigt war, gehörte der Titel trotzdem Riegler.

Ossi Flatzbauer zeigte sich von seiner stärksten Seite und holte Silber bei den Männern über 50 Jahren.

Eine zweite Abordnung des LMB nahm am Dresden-Marathon teil. Sowohl LMB-Obmann Werner Faymann als auch Toni Ecker und Stefan Pendl erfüllten ihre selbstgesteckten Erwartungen. Der Schnellste des Trios war Toni Ecker, der nach 3:13,41 Stunden das Ziel erreichte.