Erstellt am 07. März 2012, 00:00

Das Verletzungspech bleibt Ritzingern treu. REGIONALLIGA OST / Nun reihten sich auch Jürgen Csandl und Christian Sekulovic in die Verletztenliste ein.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON CHRISTIAN PÖLTL

„Die im Winter erhöhte Kaderbreite hat sich bereits zu solch einem frühen Zeitpunkt bewährt. Unser Verletzungspech ist nun allerdings schon außergewöhnlich“, zeigt sich Ritzings Trainer Franz Ponweiser vom Verletzungspech seiner Mannschaft gezeichnet.

Verletzungsteufel  wütet in ritzing

 

Nachdem sich bereits in der Vorwoche Peter Brezik und David Lämmermayer verletzt melden mussten, sowie Markus Rühmkorf kurz vor dem Rückrundenauftakt noch erkrankte, währte Ponweisers Hoffnung auf einen breiteren Kader zur Frühjahrs-Heimpremiere gegen Austrias Amateure nur kurz. Speziell Christian Sekulovic kann dem Verletzungsteufel weiterhin nicht entfliehen. Die junge Mittelfeldhoffnung musste noch vor der Pause verletzungsbedingt seinen Platz räumen und mit Oberschenkelproblemen in die Kabine. Der genaue Grad der Verletzung konnte bislang noch nicht festgestellt werden, Sekulovics Ausfall am kommenden Spieltag dürfte jedoch sehr wohl feststehen. „Christian hat immenses Pech. Sobald er sich in die Mannschaft gekämpft hat, schlägt der Verletzungsteufel erneut zu. Das ist schade“, kann Ritzings Trainer mit seinem Schützling mitfühlen. Auch Abwehrorganisator Jürgen Csandl erging es nicht besser. Kurz nach der Auswechslung von Sekulovic, musste auch der Wiener vorzeitig vom Feld. Nachdem Csandl einen Tritt in den Unterleib bekam, hatte sich sofort ein Bluterguss gebildet, was ein Weiterspielen des Innenverteidigers unmöglich machte. Csandls Einsatz gegen Austrias Amateure scheint aus aktueller Sicht noch fraglich.

„Das wird eine sehr  schwere Aufgabe“

 

„Die Verletztenliste erschwert das Unterfangen, gegen einen diesen Gegner zu reüssieren, zusätzlich. Dennoch stimmt mich unser Auftreten gegen Mattersburgs Amateure zuversichtlich, auch wenn mit den Amateuren der Wiener Austria ein absolutes Topteam auf uns wartet“, gibt Franz Ponweiser die Marschrichtung für Ritzings erstes Rückrundenheimspiel klar vor.