Erstellt am 21. Dezember 2013, 23:59

Der Deal ist durch. BVZ Burgenlandliga/2. Liga Mitte / Jung-Keeper Julian Böhm ist das Weihnachtsgeschenk, das sich der ASK Horitschon selbst machte.

 |  NOEN
Von Didi Heger und Otto Gansrigler

FUSSBALL / Die gegenseitigen Sympathiebekundungen zwischen dem ASK Horitschon und Lackenbachs Stammgoalie Julian Böhm veranlassten die Funktionäre des 2. Liga Mitte-Klubs sich auf Tormannsuche zu begeben. Der BVZ Burgenlandligist bot den Lackenbachern Hilfe bei der Suche nach einem Ersatz an, doch Obmann Heinrich Dorner musste diese gar nicht in Anspruch nehmen, da ihn seine Spieler selbst auf eine „Fährte“ brachten.

Fabian Hoffmann trägt  im Frühjahr Rot-Weiß

Mit Neuzugang Thomas Vukovich, Andreas Kirchknopf, Lukas Denk, Sascha Jerson und Maximilian Janitsch stehen nämlich aktuell fünf Spieler im Kader der Lueger-Truppe, welche mit Fabian Hoffmann in Oberpullendorfs U15-Landesmeistermannschaft standen. Sie gaben ihrem Obmann den Tipp, mit dem Ex-Mattersburger Kontakt aufzunehmen.

Dorner reagierte schnell und schon war der Deal unter Dach und Fach. „Fabian ist menschlich in Ordnung und bringt zudem noch viel Potenzial mit“, berichtet der Obmann, der eigentlich eine interne Lösung in der Tormanncausa angestrebt hatte. Doch Paul Sodoma kann aus beruflichen Gründen nicht immer zur Verfügung stehen, ist daher für den Trainer keine Option als „Einser.“

Böhm wurde bis zum  Sommer ausgeliehen

„Ende gut, alles gut“ also für alle Beteiligten. Der junge Julian Böhm bekommt somit die Freigabe für sein Gastspiel in der BVZ Burgenlandliga. Dieses ist vorerst bis Sommer 2014 begrenzt.

Laut Horitschon-Sektionsleiter Paul Putz soll das Engagement jedoch längerfristig Bestand haben: „Wir wollen Julian als Nachfolger von Joe Wessely aufbauen. Er soll langfristig in seine Fußstapfen treten.“

Spielpraxis. Fabian Hoffmann will nach seinem verpatzten Gastspiel in Draßburg wieder spielen.