Erstellt am 07. September 2011, 00:00

Der Korbball ist zurück. BASKETBALL / In Kobersdorf wurde unlängst ein Basketballverein für Mädchen gegründet. Derzeit sind 15 Spielerinnen dabei.

VON OTTO GANSRIGLER

Endlich hält der Basketball, abgesehen vom Schulsport, wieder meisterschaftsmäßig Einzug im Oberpullendorfer Bezirk. In Kobersdorf fanden sich einige Eltern zusammen, die ihren Töchtern nach dem Ende des Schulfreigegenstandes weiterhin eine Plattform bieten wollten. Ein eigener Jugendbasketballverein für Mädchen wurde aus der Taufe gehoben. In der Vergangenheit spielten die Mädchen in der NMS Kobersdorf und bestritten unter anderem die Schulmeisterschaften. Nachdem der Betreuer der Mannschaft, Josef Eidler, pesioniert wurde und sich kein Ersatz für ihn fand, wurde der Basketballsport vom Schulangebot genommen. „Da wussten wir, dass wir handeln mussten. Die Burschen hatten nebenbei auch noch ihren Fußball, aber plötzlich sollte der Lieblingssport unserer Mädchen, das Basketballspielen, nicht mehr möglich sein“, so die neue Obfrau des Basketballklubs, Eveline Grabenhofer.

Eidler trainiert nun  das neue Team

Somit war es beschlossene Sache und der JBBV Kobersdorf wurde gegründet. Insgesamt zählt der Verein derzeit 15 Spielerinnen aus Kobersdorf und Umgebung. „Wir wollen natürlich an der Mädchenmeisterschaft teilnehmen. Zurzeit befindet sich diese Sparte aber noch im Aufbau, sodass es vorerst mehr Freundschaftsspiele als Meisterschaftsspiele geben wird“, führte Grabenhofer weiter aus. Die Mädchen-Truppe der Oberwart Gunners sind derzeit ein beliebter Sparringsgast in Kobersdorf.

Am 18. September wird in der NMS Kobersdorf ab 13 Uhr ein Basketball-Kidsday stattfinden. „Dazu sind alle interessierten Kinder und Jugendlichen aus dem Bezirk herzlich eingeladen. Als Trainer werden Bundesligaspieler der Oberwart Gunners fungieren“, so die Obfrau.

TOP-THEMA