Erstellt am 22. Juni 2011, 00:00

„Der richtige Weg“. TISCHTENNIS / Trainer Balazs Molnar spricht über seine jungen Oberpullendorfer Schützlinge und die weiteren Pläne.

 |  NOEN
VON JOCHEN SCHÜTZ

BVZ: Wie waren Sie mit der abgelaufenen Saison zufrieden?

Balazs Molnar: Alle Spieler haben sich weiterentwickelt, das ist das Wichtigste. Die Ergebnisse sind nicht vorrangig, sondern die Entwicklung.

 

BVZ: Was waren die Highlights der Saison?

Molnar: Das war sicherlich unsere junge Landesligamannschaft. Nur mit Eigenbauspieler den vierten Platz zu erreichen ist wirklich top. Zudem haben es wieder drei Spieler in die Top-10 Österreichs geschafft.

 

BVZ: Wie sehen die Ziele für die nächste Saison aus?

Molnar: Wir möchten in allen Ligen unter den besten Drei sein, dazu werden wir mehr Trainingseinheiten anbieten, um jeden Einzelnen besser zu fördern. Zudem hat unser Verein ein Schulprojekt gestartet. Wir werden wieder versuchen, die größten Talente dem Tischtennis näher zu bringen.

 

BVZ: Mit Peter Medlitsch kehrt ein erfahrener Spieler zurück. Was erwarten Sie von ihm?

Molnar: Mit seiner Klasse und unseren guten jungen Spielern wollen wir um den Landesmeistertitel mitspielen, wobei ich Jois die Favoritenrolle zuschiebe. Sie haben sich in der Sommerpause gut verstärkt.

BVZ: Wie ist das Arbeiten mit so vielen Jugendliche für Sie?

Molnar: Es ist das Schönste, was ich mir vorstellen kann. Ich sehe in den Jugendlichen keine Probleme, sondern Herausforderungen. Durch den Sport vermitteln wir den Spielern auch soziale Kompetenzen.

 

BVZ: Wie sieht die Vorbereitung auf die kommende Saison aus?

Molnar: Wir starten mit einer zehntägigen Trainings- und Urlaubsreise an den Balaton. Danach findet in Neusiedl ein einwöchiges Trainingslager für die Kaderspieler des BTTV statt. In den letzten beiden Ferienwochen haben wir in der Hauptschule noch ein Trainingscamp, um in der kommenden Saison voll durchstarten zu können. Der Verein setzt weiterhin auf die Jungen. Das ist der richtige Weg.