Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

Der Rücken zwickte. TENNIS / Rudolf Kurz musste in Runde zwei des ITF-Turniers in Linz mit Schmerzen aufgeben.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Der Oberpullendorfer Rudolf Kurz konnte seine gute Form von den U18-Staatsmeisterschaften auch auf internationaler Ebene bestätigen. Beim ITF-Turnier in Linz ließ der Rechtshänder in Runde eins dem Slowaken Peter Mick nicht den Funken einer Chance und gewann glatt mit 6:3 und 6:2. Auch gegen den Australier Nick Kyrios, immerhin die aktuelle Nummer 90 der ITF-Weltrangliste, sah es im ersten Satz sehr gut aus. Kurz spielte konzentriert und führte sogar schon mit 4:1. Trotz starker Rückenschmerzen kämpfte er weiter, verlor Satz eins aber dennoch mit 5:7. Nach zwei Games im zweiten Satz war dann endgültig Schluss. Von Linz ging es direkt in die Südstadt zur Untersuchung. Die Verletzung wurde mit speziellen Dehn- und Kräftigungsübungen behandelt, sodass Kurz in dieser Woche wieder mit dem Schlagtraining beginnen kann.