Erstellt am 27. März 2013, 00:00

Der Titel wurde verteidigt. Landesmeister / Die NMS Kobersdorf holte auch im heurigen Jahr mit zwei klaren Siegen den Titel bei den Landesmeisterschaften in Güssing.

Von Didi Heger

BASKETBALL / Am vergangenen Donnerstag machten sich die Mädchen der NMS Kobersdorf auf den Weg nach Güssing, um ihren Landesmeistertitel zu verteidigen. Als Gegnerinnen warteten die beiden Mittelschulen aus Oberwart und Oberschützen.

Der Start ins Turnier  klappte nach Wunsch

Die Starting-Five der Kobersdorferinnen zeigte im Auftaktspiel gegen Oberwart sofort, wer der Chef am Parkett ist. Die körperlich überlegenen Oberwarterinnen wurden durch gekonnte Spielzüge immer wieder ausgehebelt. Vor allem Marion Augustin und Veronika Zweiler zeigten sich mit einer zweistelligen Punkteanzahl als äußerst treffsicher, während Spielmacherin Kathi Grabenhofer das Spiel ihrer Kobersdorferinnen geschickt dirigierte.

Das zweite Spiel gegen Oberschützen sollte sich dann wesentlich schwieriger gestalten. Die Südburgenländerinnen setzten auf eine aggressive Defensive, was Elene Prandl und Co. sichtlich nicht behagte. Oberschützen führte zur Pause knapp mit 10:9. Kathi Grabenhofer hielt die Kobersdorferinnen mit sechs Punkten im dritten Viertel im Spiel und ein 8:0-Run im Schlussviertel stellte die Weichen endgültig auf Sieg. „Die Kobersdorferinnen haben sich spät, aber doch, auf die aggressive Spielweise der NMS Oberschützen eingestellt“, zieht Stefan Laimer, der Präsident des burgenländischen Basketballverbandes ein Resumée.

Zum zweiten Mal im  Bundesfinale dabei

Der Jubel kannte nach dem Schlusspfiff keine Grenzen. Die NMS Kobersdorf vertritt das Burgenland als Landesmeister wie im Vorjahr bei den Bundesmeisterschaften, welche in diesem Jahr vom 22. bis 26. April in Wels stattfinden. Auch wenn der zweite Landesmeistertitel in Folge schon ein Erfolg ist, soll in Oberösterreich der Rang, der im Vorjahr in der Sporthalle Brigittenau in Wien erkämpft wurde, noch einmal getopt werden.