Erstellt am 19. Oktober 2016, 10:09

von Michael Heger

Ein Quartett fehlt beim Burgenland-Hit. Im Heimspiel gegen den SC/ESV Parndorf muss der SC Ritzing gleich auf vier Stammkräfte verzichten.

Zweikampf. Ritzings Daniel Wolf, hier im Spiel gegen die Austria Amateure, ist einer von vier Stammspielern der Ritzing-Elf, die für das Derby gegen Parndorf ausfallen.  |  Bruno

„Das wird nicht einfach, uns fehlen gleich drei wichtige Offensivspieler“, spricht Ritzing-Trainer Stefan Rapp vor dem Heim-Derby gegen Parndorf die Ausfälle von Daniel Wolf und Herbert Rauter (beide gesperrt), sowie des Langzeitverletzten Tomas Jun an.

Diese Ausfälle machen dem Trainer schon einige Sorgen, muss er doch erstmals in dieser Saison gleich auf mehreren Positionen umstellen. „Wir werden aber eine schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen schicken“, gibt sich der Coach für das Spiel zuversichtlich.

„Das wird sicher nicht einfach"

Ebenfalls noch nicht mit dabei sein kann Christoph Kobald. Der junge Innenverteidiger absolvierte in der letzten Woche zwei Läufe schmerzfrei, kann eventuell in dieser Woche schon Teile des Mannschaftstrainings absolvieren.

Trainer Stefan Rapp dazu: „Vielleicht geht es sich aus, dass er im Herbst noch einmal aufläuft.“ Mit einem Sieg gegen Parndorf könnte man den Vorsprung auf die Austria Amateure, die spielfrei sind, ausbauen. Der Trainer dazu: „Das wird sicher nicht einfach. Parndorf ist besser, als es die Tabelle aussagt.“