Erstellt am 11. Juli 2012, 00:00

Er „löscht“ Horitschon. BVZ BURGENLANDLIGA / Mittelfeldspieler Mario Lösch wird in der kommenden Saison nicht mehr für Ritzing auflaufen.

VON OTTO GANSRIGLER

Der nächste Spieler folgt seinem Ex-Trainer Franz Ponweiser nach Horitschon in die BVZ Burgenlandliga. Der Ritzinger Defensivallrounder Mario Lösch wird in der kommenden Saison für den ASK Eco Puls Horitschon auflaufen. Er ist somit der dritte Spieler, der vom Ostligisten in die Nachbarortschaft Horitschon wechselt. „Eigentlich waren wir auf der Defensivspieler-Position mit einem Legionär aus Ungarn schon fast einig, als sich dann die Möglichkeit für einen Wechsel von Lösch auftat, haben wir zugeschlagen“, erklärte Horitschon-Sektionsleiter Paul Putz. Für ihn ist eines klar: „Wenn die Möglichkeit besteht, einen Spieler aus dem Bezirk zu holen, dann bekommt dieser immer den Vorzug gegenüber einem Legionär. Das ist unsere Philosophie.“

Neben der letzten Defensivposition wurde auch der letzte vakante Offensiv-Platz vergeben. Die Horitschoner verhandelten am vergangenen Montag mit dem Ex-Mattersburg Amateuer-Stürmer David Palko. Beide Seiten wurden sich einig und so wurde der Vertrag unterzeichnet. Draßburg ist somit aus dem Rennen um den Angreifer. Paul Putz abschließend: „Wir sind nun mit der Kaderplanung fertig.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Durstlöscher“. Der Ritzinger Mario Lösch soll in der kommenden Saison die Defensive des Burgenlandligisten stärken.