Erstellt am 22. Februar 2012, 00:00

Fazekas wurde ersetzt. 1. KLASSE MITTE / Am letzten Tag der Transferzeit wechselte mit Matyas Szekeres ein neuer Torhüter zum Schlusslicht.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Tormannwechsel beim Tabellenletzten. Der SC Großwarasdorf trennte sich während der Wintermonate von Torhüter Christoph Fazekas. Obmann Martin Karall ließ dem Kroatisch Geresdorfer jedoch eine Hintertür offen.

Der Schlussmann fand  keinen neuen Verein

Fazekas hätte mit deutlichen Gehaltsabstrichen bei der Buranich-Elf bleiben können. Darauf stieg der Keeper anscheinend nicht ein. „Es gab seither keinen Kontakt mehr. Es hat auch kein anderer Verein angefragt, daher ist er weiter bei uns“, klärt Sektionsleiter Michael Karall die Situation auf.

Mit Matyas Szekeres stieß daher am letzten Tag der Übertrittszeit ein neuer Torhüter zum Tabellenletzten. Dieser hinterließ in den bisherigen Tests einen besseren Eindruck als Alex Csaki. „Matyas strahlt einfach mehr Ruhe aus, während Alex mit ungestühmen Attacken immer wieder Elfmeter verursacht“, berichtet Trainer Robert Buranich.

Auch Bertalan Tar steht  nicht mehr zur Verfügung

Ebenfalls nicht mehr mit von der Partie ist Bertalan Tar. Der Ungar muss sich einer Operation unterziehen. Als Ersatz wurde Balint Nemeth verplichtet, der sich gegen Zillingtal auch gleich mit einem Tor einstellte. Auch der defensive Mittelfeldspieler Sandro Rivic steht nach einem halben Jahr Absenz wieder zur Verfügung.

Nicht mehr dabei. Christoph Fazekas nahm das neue Angebot von Großwarasdorf nicht an.