Erstellt am 23. März 2016, 11:31

von Jochen Schütz

Finaleinzug wurde knapp verpasst. Schülerliga Landesfinale / Nach einem spannenden Halbfinalkrimi belegten die Mädchen des BG Oberpullendorf Platz vier.

Platz Vier. Lea Stangl, Mara Keserovic, Julia Leser, Elena Hafenscher, Linda Stocker, Katharina Stibi, Schuh Melinda (hinten v. links), Lea Gruber, Alexandra Schefberger, Hannah Tröscher, Chiara Exel und Julia Heiszenberger holten nach dem spannenden Halbfinale Platz vier.  |  NOEN, zVg

Beim Schülerliga Landesfinale, dass in Güssing ausgetragen wurde, traf die Mannschaft von Trainer Hans Steinkellner im Halbfinalspiel auf die Mannschaft der NMS Güssing. Dabei zeigte die Mädchenmannschaft Volleyball vom Feinsten.

Nach vielen langen und kräfteraubenden Ballwechseln mit tollen Angriffs- und Verteidigungsbällen ging der erste Satz nach einem Herzschlagfinish mit 26:24 an Oberpullendorf. Im zweiten Satz lagen die Güssingerinnen von Anfang an knapp voran und gaben diese Führung nicht mehr aus der Hand. Im entscheidenden dritten Satz führten die Oberpullendorfer 4:1 und lagen beim Seitenwechsel noch knapp mit 8:6 vorne.

Dann setzte sich die Güssinger Mannschaft 15:10 durch. „Leider konnte das hohe Spielniveau nicht bis zum Schluss gehalten werden, sodass sich in Summe die etwas routinierteren und konditionell stärkeren Güssingerinnen durchsetzen konnten“, meinte Trainer Hans Steinkellner. Nach kurzer Pause traf man im kleinen Finale auf Oberschützen. Etwas „leer“ vom Halbfinale unterlagen die Oberpullendorferinnen 0:2.