Erstellt am 08. Juni 2016, 11:23

von Jochen Schütz

Flo Janits hat Cockpit im Liqui Moly-Team. Steinbergs Rennass greift nach längerer Pause nun wieder in der TCR-Serie an und möchte voll durchstarten.

Neue Herausforderung. Der 330 PS starke VW Golf ist das neue Auto von Florian Janits in der TCR Serie. In Salzburg lief es noch nicht rund.  |  NOEN, zVg

Durch diverse Sponsorenprobleme wurde es in den vergangenen Monaten rund um den Steinberg-Dörfler Florian Janits im Rennzirkus etwas ruhig. Diese Zeiten gehören nun wieder der Vergangenheit an. Janits neue Aufgabe ist die TCR-Serie im Liqui MolyTeam um Teamchef Franz Engstler. Das erste Rennen für das Talent fand am Wochenende am Salzburgring statt.

Ohne zu testen in das erste Rennen gegangen

Gefahren wurde auf einem VW Golf GTi mit 330 PS, wobei Janits keine Möglichkeit hatte den Wagen vorher zu testen. Lediglich die Streckenkenntnis des Salzburgringes erleichterte diese Aufgabe ein klein wenig. Nach den freien Trainings und der Qualifikation war klar, dass Top-Ten-Plätze nur schwer zu erreichen sind, zu stark und schon zu erfahren sind die Mitbewerber in der Rennserie. In beiden Rennen ging es für Janits von Platz 12 aus los.

„Mein erster Start mit dem Auto war nicht so gut, ich verlor einige Plätze, profitierte andererseits auch von einer Kollision vor mir, wo es mir aber gelang vorbeizufahren. Dann machte ich in der Schikane einen Eigenfehler, der am Ende zu Platz neun führte“, meinte Janits nach dem Rennen. Im zweiten Rennen musste er eine ungerechtfertigte Drive Through Strafe hinnehmen. Dadurch fiel Janits von Rang zwei auf Platz zehn zurück und verhinderte den Podiumsplatz.