Erstellt am 01. Dezember 2010, 00:00

Foric fand einen Klub. BVZ BURGENLANDLIGA / Nach zehn Runden wurde Stürmer Junuc Foric aus dem Kader von Oberpullendorf gestrichen.

Untergekommen. Stürmer Junuc Foric spielt ab Winter für Eggendorf in Niederösterreich.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON OTTO GANSRIGLER

Der niederösterreichische Stürmer Junuc Foric wurde bereits nach zehn Meisterschaftsspielen aus dem Kader des SC Oberpullendorf gestrichen. „In der Vorbereitung zeigte er noch gut an. Seine Leistung fiel aber zusehends ab“, erklärte Oberpullendorfs Teammanager Michael Heger. Ein weiterer Grund für den vorzeitigen Abschied war auch die Erfolgsquote vor dem Tor. Ein Stürmer wird einfach an seinen Toren gemessen und Foric gelang bei seinen Auftritten für Oberpullendorf kein einziger Treffer. Foric, der auch schon für den SC Ritzing auf Torejagd ging, spielte auch bei der Station vor Oberpullendorf nicht zu Ende. Auch in Ortmann wurde sein Vertrag vorzeitig gelöst. Dennoch hat der Angreifer einen neuen Verein gefunden.

Foric heuert bei  Eggendorf an

Die Frühjahrssaison bestreitet Foric beim ASK Eggendorf in der 1. Klasse Süd in Niederösterreich. Er trifft dort auf zwei alte Bekannte. Seine ehemaligen Teamkollegen aus Ritzinger Tagen, Semir Ferhatbegovic und Martin Steyrer, spielen schon seit Sommer beim Achten der 1. Klasse Süd. Neben Ferhatbegovic spielt in der Defensive ein weiteres bekanntes Gesicht. Der Ex-Horitschoner Thomas Seidl zieht die Fäden in der Abwehr.