Erstellt am 10. Juni 2015, 09:46

von Michael Heger

Testspiel: "Spieler können sich zeigen und anbieten". Rapid Wien gastiert am 24. Juni im Oberpullendorfer Fenyös-Stadion. Co-Trainer Carsten Jancker stand vorab Rede und Antwort.

Geschenk. Christoph Lautner überreichte Rapids Co-Trainer Carsten Jancker eine gute Flasche Wein und ein SCO-Wimpel als Vorgeschmack auf das Spiel.  |  NOEN, Bruno

BVZ: Ihre Mannschaft bestreitet am 24. Juni ein Testspiel gegen den SC Oberpullendorf. Sagt Ihnen Oberpullendorf etwas?

Carsten Jancker: Ja, ich kenne Oberpullendorf – und war schon einmal dort.

Sind solche Spiele für die Kicker nur eine lästige Verpflichtung, oder doch mehr?

Das gehört einfach dazu. Es kommen viele Leute und es soll natürlich auch für den Verein eine schöne Veranstaltung werden. Das ist ein Vorbereitungsspiel, nicht mehr und nicht weniger. Die Spieler können sich zeigen und anbieten.

"Wenn er noch konstanter wird, wird er
sicher viele Bundesligaspiele bestreiten"

Für die Fans ist bei solchen Spielen immer wichtig, wer von den Stars dabei sein wird. Wer vom aktuellen Kader wird am 24. Juni noch beim Klub sein, gibt es schon Tendenzen?

Um das zu beantworten, ist es noch zu früh. Um diese Sachen muss sich unser Sportchef kümmern, so ist das Geschäft.

Mit Mario Pavelic steht derzeit wieder ein Burgenländer im Kader. Was trauen Sie ihm in Zukunft noch zu?

Mario hat zuletzt sehr viel gespielt. Er hat mit Sicherheit noch viel zu verbessern, aber wenn er noch konstanter wird, wird er sicher viele Bundesligaspiele bestreiten.

"Werden die große Herausforderung an-
nehmen und unser Bestes geben"

Mit Christopher Trimmel hat ein langjähriger Rapid-Profi den Klub letzten Sommer verlassen. Gibt es noch Kontakt zu ihm?

Für „Trimbo“ hat in Berlin ein neuer Lebensabschnitt begonnen. Soweit ich Bescheid weiß, hat er mit vielen ehemaligen Rapid-Kollegen nach wie vor Kontakt. Er ist ein Spieler, der sich immer weiter verbessern will und sowohl im Training als auch im Spiel eine gewisse Siegermentalität mitbringt.

Sie gehen mit Rapid in die Qualifikation für die Champions League. Ist der Einzug in die Königsklasse mit dieser jungen Mannschaft möglich?

Das wird sicher eine ganz besondere Aufgabe. Es warten schwere Spiele gegen sehr starke Gegner. Wir werden die große Herausforderung annehmen und unser Bestes geben. Eines ist aber klar: Wir müssen mit Sicherheit an unser Limit gehen.


Wissenswert

  • Spieltermin ist Mittwoch, der 24. Juni 2015. Einlass ist um 17 Uhr, der Anpfiff erfolgt um 19 Uhr.

  • Eintrittskarten sind bei Optik Wohlfart, Heurigen-Restaurant Habe D‘Ere und in allen Zweigstellen der Raiffeisen Bezirksbank Oberpullendorf erhältlich.

  • Der Eintritt für Kinder unter 14 Jahren ist frei.

  • Nach dem Spiel stehen die Rapid-Spieler auf dem Rasen für Autogramme zur Verfügung.