Erstellt am 18. Mai 2016, 03:24

von Dietmar Heger

Glücklicher Punkt im Abstiegskampf. Der TC Sport-Hotel-Kurz unterlag dem Favoriten Oberwart in der Halle Bad Waltersdorf mit 3:6.

Stressig. Rudolf Kurz kehrte am Samstag aus den USA zurück und musste sofort gegen Oberwart ran. Es setzte eine Niederlage gegen den Ex-Internationalen Ladislav Svarc.  |  NOEN, zVg

Turbulenter Auftakt für den TC Sport-Hotel-Kurz in die Comeback-Saison in der Landesliga A. Kurz vor Beginn der Partie beim Favoriten aus Oberwart setzten Regenfälle die Plätze unter Wasser. Auf dem schnellen Belag in der Halle Bad Waltersdorf standen die Kurz-Cracks dann auf verlorenem Posten.

Lediglich Rudolf Kurz und Viktor Kitzwögerer konnten mit ihren Gegnern mithalten. Letzterer holte auch den einzigen Punkt in den Singles. Kurz musste sich dem Slowaken Ladislav Svarc mit 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Der Oberpullendorfer hatte allerdings mit einem Jetlag zu kämpfen. Er reiste direkt vom Flughafen nach Bad Waltersdorf an. Somit war das Spiel mit 1:5 nach den Singles entschieden.

"Nur schwer zu schlagen"

Die Doppel wurden aufgrund von beruflichen Verpflichtungen der Heimischen nicht mehr gespielt und die Partie mit 6:3 für Oberwart gewertet. Für BFV-Präsident Günter Kurz ein gutes Ergebnis zum Start in die Saison: „Oberwart wird, wenn sie komplett sind, nur schwer zu schlagen sein.“

Das Ziel Klassenerhalt sieht Kurz in Reichweite. Mit Tobias Pürrer, der in Marburg im Einsatz war, und Neuzugang Marco Koppensteiner hat die Kurz-Truppe noch zwei Asse für die weitere Saison im Ärmel. Am kommenden Wochenende wartet wieder ein Auswärtsspiel. Es geht gegen Hornstein um weitere Punkte.