Erstellt am 03. Dezember 2013, 23:59

Große Fußstapfen für Julian Böhm. BVZ Burgenlandliga / Der ASK Eco Puls Horitschon/Unterpetersdorf hegt einen langfristigen Plan. Lackenbach-Youngster soll kommen.

Die Langzeitlösung. Lackenbachs Julian Böhm (Bild) soll zum Nachfolger von Joe Wessely aufgebaut werden. Titi  |  NOEN
Von Otto Gansrigler

Noch ist der Deal nicht in trockenen Tüchern, aber die Funktionäre des ASK Eco Puls Horitschon/Unterpetersdorf um Sektionsleiter Paul Putz machen keinen Hehl daraus, dass man am Lackenbacher Schlussmann Julian Böhm mehr als interessiert ist. „Wir haben bereits vor einiger Zeit ein Auge auf Julian geworfen. Er zeigt in der 2. Liga beim SV Lackenbach sehr gute Leistungen und ist eine Investition in die Zukunft“, erklärte Sektionsleiter „Jesse“ Putz. Die Horitschoner setzen in der kommenden Rückrunde auf das Torhüterduo Joe Wessely und Dieter Dank. „Grundsätzlich gehen wir mit Joe als Nummer Eins in die Frühjahrsrunde, aber Didi Dank und auch Julian Böhm, wenn er zu uns wechselt, können sich für das Stammleiberl empfehlen“, berichtet Putz.

Über das Training  in den Kasten

Eines steht für Putz ganz sicher fest: „Wir wollen den jungen Lackenbacher und er will zu uns. Nun liegt der Ball beim SV Lackenbach, denn wir streben eine Lösung an, die alle Seiten zufriedenstellt.“ Und weiter: „Auch wenn es Julian nicht gleich in die Kampfmannschaft schafft, ist er eine langfristige Lösung. Er soll über kurz oder lang in die Fußstapfen von Joe Wessely treten. Er hat das Zeug dazu, das hat er bereits in der 2. Liga bewiesen.“ Von Seiten des SV Lackenbach gab Obmann Heinrich Dorner folgende Auskunft: „Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Es gibt noch einige Fragezeichen. Für uns ist es sehr überraschend, denn wir dachten, dass uns Julian noch mindestens bis zum Sommer erhalten bleibt.“