Erstellt am 13. März 2013, 00:00

Hellmann als Spion. BVZ Burgenlandliga / Der Ritzinger Gerhard Hellmann sprang für die Horitschoner ein.

Beobachter. Gerhard Hellmann half bei den Horitschonern aus und sah sich Buchschachen an.  |  NOEN

Franz Ponweiser bat seine Truppe am Freitag zum Abschlusstraining vor dem Parndorf-Match und die Reserve-Truppe war mit ihrem Coach Markus Lipp für ein Testspiel beim ASK Lackendorf zu Gast. Am selben Tag stieg aber auch die erste Frühjahrspartie des nächsten Horitschoner Gegners, Buchschachen. Dem Horitschoner Trainerduo war es also nicht möglich, den nächsten Gegner zu beobachten. Aber Franz Ponweiser hatte ein Trumpf in der Hinterhand. Sein ehemaliger Co-Trainer aus Ritzinger Tagen, Gerhard Hellmann, sprang ein. „Er hat den Gegner für uns bestens analysiert“, so Ponweiser.