Erstellt am 21. November 2012, 00:00

Hiobsbotschaft für Hasan Harambasic. 2. Klasse Mitte / Der SC Frankenau verzeichnet mit Kapitän Hasan Harambasic einen schwerwiegenden Ausfall für das Frühjahr.

 |  NOEN
Von Dieter Dank

Der 2:0-Auswärtserfolg im letzten Spiel gegen Rattersdorf durch einen Doppelpack von Husein Harambasic wurde teuer bezahlt. Das Malheur seines Bruders Hasan passierte in den letzten zehn Minuten der Begegnung. Der Spielführer des Spitzenklubs blieb unglücklich im Rasen hängen, dass er sich dabei das Knie übel verdrehte.

Bittere Diagnose: Kreuzbandriss 

Der bittere Verdacht wurde dann im Krankenhaus Eisenstadt zur bitteren Realität. Der Mittelfeldregisseur hat sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen. „Natürlich ein Schock für mich. Vier Tage vor Weihnachten habe ich dann den nächsten Kontrolltermin. Bis dahin denke ich nach, ob ich meine Karriere nach der Reha weiter fortsetzen werde“, so ein gefasst wirkender Hasan Harambasic. „Für uns ist der Langzeitausfall von Hasan eine mehr als bittere Pille“, teilte Sektionsleiter Karl Blazovits mit. Mit Jürgen Erhardt kam es für einen weiteren Frankenauer knüppeldick. Dieser erlitt ebenfalls einen Kreuzbandriss. Zudem wurden bei Erhardt noch ein Seitenbandeinriss und ein Meniskusschaden diagnostiziert. „Wir alle wünschen den beiden eine baldige Genesung und Rückkehr in die Mannschaft “, so Blazovits abschließend.

Bitter. Frankenaus Hasan Harambasic wird Frankenau für eine längere Zeit fehlen.Dank