Erstellt am 11. Juli 2012, 00:00

Hochkaräter wechseln. 2. LIGA MITTE / Während Pilgersdorf Thomas Schwarz heimholt, wechselt Kobersdorfs Dominik Friedl nach Purbach.

Back to the roots. Thomas Schwarz, hier noch als Oberwarter gegen seine Horitschoner Ex-Kollegen, kehrt nach Pilgersdorf heim.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON CHRISTIAN PÖLTL

Der USC Pilgersdorf rüstet sich für die bevorstehende Herbstsaison. Dabei gelang es den Vereinsverantwortlichen der Pilgersdorfer durchaus prominente Namen an Land zu ziehen. So wird mit Thomas Schwarz etwa ein verlorener Sohn nach neunjähriger Abstinenz nach Hause geholt. Nach Stationen beim Nachwuchs der Wiener Austria, Horitschon, Oberwart und Neuberg, soll Schwarz das Pilgersdorfer Offensivspiel zu neuen Höhenflügen führen. Neben Schwarz konnte auch Florian Pinter aus der Wiener 2. Klasse wiederverpflichtet werden.

Dominik Friedl versucht sein Glück in Purbach

Zudem stoßen neben den schon länger fixierten Gernot Steinriegler aus Unterrabnitz, Christoph Lapatschek von Ritzings 1b, Keeper Marco Cividino aus Jabing und der frühere Kirchschlag-Akteur Semir Dejdovic vom SV Stuben zu der Elf von Sancho Jani, welcher per sofort nur noch als Trainer tätig sein wird. Einen prominenten Abgang musste hingegen der ASK Kobersdorf verzeichnen, bei welchem Dominik Friedl, nach nur einem halben Jahr, sein Gastspiel wieder beendete. Der Lindgrabener heuert bei der Schiffer-Elf in Purbach an, wo er bei der Erreichung des großen Zieles „Regionalliga“ mithelfen soll.