Erstellt am 13. Februar 2013, 00:00

Im Doppel klappte es eindeutig besser. ITF-Turnier / Im tunesischen Monastir gelang mit der Vorarlbergerin Julia Grabher der Finaleinzug.

Zweites Finale. In Monastir zog Karoline Kurz zum zweiten Mal dieses Jahr in ein ITF-Endspiel ein. Nach Bergheim im Einzel, diesmal im Doppel mit Julia Grabher.  |  NOEN
Von Didi Heger

TENNIS / Im Einzel setzte es für Karoline Kurz beim ITF-Turnier in Monastir eine Erstrundenniederlage gegen die Ukrainerin Kateryna Sliusar.

Im Doppel klappte es besser. In Runde eins sorgte das Doppel Kurz/Grabher für ein erstes Ausrufezeichen. Das topgesetzte Paar Nina Stojanovic (Srb)/Szabina Slavikovics (Hun) wurde mit 5:7, 7:5 und 10:7 niedergerungen. Nach einem 6:0 und 6:1-Erfolg im Viertelfinale, einem Zittersieg gegen das „Nummer vier“-Doppel Klaartje Liebens (Bel)/Dessislava Zlateva (Bul) (6:4, 7:6) standen die beiden im Finale. Dort unterlag man dem britischen Doppel Katie Boultier und Isabelle Wallece jedoch mit 3:6 und 2:6.