Erstellt am 07. Oktober 2013, 23:54

Jakara brannten die Sicherungen durch. Regionalliga Ost / Der Linksverteidiger ließ sich in Stegersbach zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah zurecht die Rote Karte.

Kopfsache. Luka Jakara (r.), hier gegen Oberwarts Franz Weber, schaltete in Stegersbach selben kurz aus und sah für eine rüde Tätlichkeit die rote Karte. Gansrigler  |  NOEN, Otto Gansrigler
Von Michael Heger

In Minute 76 war für Linksverteidiger Luka Jakara das Auswärtsspiel des SC Ritzing in Stegersbach beendet. Nicht, weil ihn Trainer Fuad Djulic austauschte, sondern weil er für eine Tätlichkeit mit glatt Rot das Spielfeld verlassen musste.

Hochstaffl: „So etwas darf einfach nicht passieren“

Jakara war von seinem Gegenspieler überhart attackiert worden, und als beide am Boden lagen, trat er mit beiden Beinen gegen den Kopf des Gegenspielers.

Für Ritzing-Manager Robert Hochstaffl eine klare Sache: „Der Ausschluss war völlig berechtigt. So etwas darf einfach nicht passieren, egal was vorher war.“ Heute, Mittwoch tagt der Straf- und Meldeausschuss über diesen Ausschluss. In Ritzing hofft man auf eine kurze Sperre von Jakara.

Mit mindestens zwei Spielen ist zu rechnen 

Aufgrund der Tätlichkeit, die auch Schiedsrichter Gissauer als Grund für den Ausschluss im offiziellen Spielbericht vermerkte, ist mit einem Mindeststrafmaß von zwei Spielen zu rechnen. Hochstaffl: „Hoffentlich wird es nicht mehr, bisher ist Jakara in Österreich noch unbescholten, was Ausschlüsse betrifft.“

Eine Alternative für Jakara gegen die Austria Amateure könnte der Ex-Paschinger Edvin Hodzic sein, der in Stegersbach eingewechselt wurde. Ebenfalls wieder im Kader des SC Vinea Ritzing könnten Horst Freiberger und Mahmud Selim Imamoglu stehen. Beide befinden sich nach ihren Verletzungen auf dem Weg der Besserung und spielten bereits am vergangenen Wochenende in der 1b-Mannschaft.

Lopez fällt weiter aus, Ritzmaier gute Vertretung

Weiter fehlen wird hingegen Mittelfeldregisseur Gabriel Lopez. Der kleine Spanier zog sich im Training einen Außenbandeinriss im Knie zu und fällt laut Manager Hochstaffl noch mindestens zwei Wochen aus. Lopez wurde in Stegersbach auf der Spielmacherposition sehr gut von Christian Ritzmaier vertreten. Für ihn rutschte Martin Steiner ins defensive Mittelfeld.