Erstellt am 27. Juni 2012, 00:00

Julius Simon übernimmt. FUSSBALL / Der SC Ritzing/Unterfrauenhaid verpflichtete den slowakischen Internationalen Julius Simon als neuen Trainer.

VON CHRISTIAN PÖLTL

Erschallen die „Ju-li-us, Ju-li-us“ Sprechchöre, welche in den Jahren 1997 bis 1999 im Wiener Horrstadion zu Ehren des slowakischen Internationalen und damaligen Teamkapitäns Julius Simon ertönt sind, bald im Ritzinger Sonnenseestadion? Der mittlerweile 46-jährige Simon lässt mit einem Schlag alle Spekulationen über die neue Ritzinger Trainerschaft, inklusive der Gerüchte über eine Verpflichtung Hannes Marzis, erstummen und übernimmt per sofort die Traineragenden des SC Ritzing/Unterfrauenhaid. Der 23-fache slowakische Teamspieler kann zudem mit der SV Ried, dem Wiener Sportklub, dem SV Horn und Columbia Floridsdorf, wo der einstige Spielmacher gar noch im Sommer 2010 im Alter von 44 Jahren den Meistertitel in der Wiener Stadliga als Spieler bejubeln durfte, weitere namhafte österreichische Vereinsstationen in seiner Fußballer Vita aufweisen.

Duo Kausich-Rusnak steht  Landsmann Simon zur Seite

„Julius Simon ist ein sympathischer, ruhiger Trainertyp, der dennoch in der Lage ist, mittels nötigem Druck, die sportliche Entwicklung des Teams kontinuierlich voranzutreiben. In meinen Augen ist er ein absoluter Siegertyp“, zeigt sich Sportmanager Norbert Hofer vom gelandeten Deal regelrecht euphorisiert. Die neue slowakische Ritzing Connection wird zudem durch das Duo Marek Kausich und Martin Rusnak erweitert. Besonders an der neu gefundenen Zusatztätigkeit Kausichs als spielender Co-Trainer findet man im Ritzinger Lager Gefallen, da dieser gemäß Hofers Schilderungen somit „langfristig an den Verein gebunden werden solle“. Weiters konnte mit dem Engagement von Martin Rusnak, der in die Rolle des neuen sportlichen Leiters schlüpft, ein äußerst interessanter Coup gelandet werden. Der slowakische Fachmann war etwa bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika als Konditionstrainer der slowakischen Nationalmannschaft aktiv gewesen.

TOP-THEMA