Erstellt am 04. Mai 2016, 11:55

von Michael Baldauf

Jungspunde mit starker Leistung. Beim SC Bad Sauerbrunn II mussten erstmalig zwei U16-Spieler aushelfen.

Überzeugte. Clemens Reisner machte ein starkes Spiel für die Gennelli-Elf.  |  NOEN, Michael Baldauf

 Am vergangenen Wochenende spielte die zweite Mannschaft des SC Bad Sauerbrunn auf eigener Anlage gegen den zuvor höher eingeschätzten SC Unterpullendorf. Aufgrund einiger Ausfälle musste Coach Giuseppe Gennelli zwei Spieler aus der U16-Mannschaft in die Startelf hochziehen.

Clemens Reisner und Michael Pfeifer überzeugten ihren Trainer und auch die Zuseher mit ihrem Einsatz für die Kurortler. Vor allem Reisner sei Dank, dass die Gennelli-Elf in Halbzeit zwei nicht in Rückstand geraten ist. Tormann Dominik Spitzer war bei einem Markus Mörk-Solo bereits geschlagen, sein Mannschaftskollege Reisner rettete auf der Linie.

Keine zehn Minuten später war es wieder der junge Eigenbauspieler, der den Ball von der Linie kratzte. Bemerkenswert bei diesen Rettungsaktionen ist, dass Reisner von Beginn weg im rechten Mittelfeld spielte.