Erstellt am 05. Juni 2013, 00:00

Kallinger kam in die erste Runde. Austrian Open / Darts-Profis zeigten in der Arena Nova ihr Können. Van Gerwen holte sich den Sieg.

Kicker trafen Dartspieler. Die Fußballer David Brandstätter (SV 7023 Z-S-P), Thomas Ofner (ASV Draßburg) und Stefan Karner (Wiener Neustadt) feuerten den Karler Dartwerfer Christian Kallinger (2.v.r.) an.privat  |  NOEN
Von Jochen Schütz

DARTS / Am Wochenende ging es in der Arena Nova in Wiener Neustadt wieder sehr laut zu. Denn die Darts-Elite war zu Gast und brachte das Publikum zum Toben.

Doch bevor man sich der Masse stellen durfte, mussten sich die Österreicher am Donnerstag für das Hauptevent in einer nationalen Gruppe qualifizieren. Dabei konnten sich Mensur Suljovic und der Karler Christian Kallinger ein Ticket sichern. Der Oberpullendorfer Michael Rasztovits schaffte die Quali nicht und war beim Hauptevent als Zuseher zu Gast.

Kallinger traf auf den Star Mark Walsh 

Beim Hauptevent kam es dann schon zu richtigen Kracherbegegnungen. In Runde eins musste Mensur Suljovic gegen Andy Smith ran. Suljovic kam jedoch nie richtig in Fahrt und musste sich 1:6 geschlagen geben. Christian Kallinger musste gegen Top-Spieler Mark Walsh antreten. Kallinger forderte Walsh zwar, doch in den entscheidenden Augenblicken hatte Walsh das glücklichere Händchen. Somit ging Walsh mit einem 6:3-Sieg vom Board.

Sieg holte sich der Vize-Weltmeister

Somit ging das nationale Darts-Event ohne österreichische Beteiligung weiter. In der Halle ging es heiß her und die Stars zeigten bis zum Ende Darts der Weltklasse. Den Sieg und 20.000 Pfund Preisgeld bei den Austrian Open holte sich der WM-Zweite Michael Van Gerwen nach einen 6:3-Finalsieg gegen Mervyn King.