Erstellt am 08. Juli 2015, 08:58

von Jochen Schütz

Cornelia Pastorek stand ganz oben. Die Oberpullendorfer Abordnung holte mit Pastorek und Kraly zwei Medaillen in Oberösterreich.

Zwei Gewinnertypen. Cornelia Pastorek und Kevin Kraly durften sich über die Stockerlplätze freuen.  |  NOEN, zVg

In Braunau am Inn in Oberösterreich wurden im Juni gleich zwei Karate-Events ausgetragen. Die 25. Österreichische Meisterschaft der Shotokan Karatedo International Austrian Federation, sowie ein 40-jähriges Jubiläum des hiesigen ASKÖ Shotokan Karate Vereins Braunau am Inn. Gürtelfarben von gelb bis schwarz in allen Altersklassen und aus allen Bundesländern waren in gewohnter Art und Weise bei dieser Meisterschaft vertreten. Aus dem Verein „Union Shotokan Karatedo Oberpullendorf“ mischten sich zehn Karatekas unter die über 100 Starter.

Jedem einzelnen Teilnehmer in der Halle war die Anspannung, Nervosität sowie der Erwartungen an sich selbst ins Gesicht geschrieben. Denn alle Starter mussten nun in wenigen Minuten abrufen was sie sich in letzter Zeit bei schweißtreibenden Training angelernt haben. Während dieser Momentaufnahme konnte wieder einmal Cornelia Pastorek in der Kategorie Damen Kata B als Siegerin herausstechen. Kevin Kraly konnte bei den Herren B in einem dicht gedrängten Spitzenfeld den tollen dritten Platz erreichen. „Alle meine Schüler haben hervorragende Leistungen gezeigt. Ich kann wirklich auf jeden einzelnen sehr stolz sein. Die harten Trainingseinheiten haben sich bezahlt gemacht“, meinte ein zufriedener Obmann und Trainer Schmall.