Erstellt am 25. März 2015, 10:17

von Jochen Schütz

Alte Bahn wurde mit Sieg verabschiedet. Der SKC Kleinwarasdorf gewann das direkte Duell gegen Post und sicherte sich damit den dritten Tabellenplatz.

Starker Auftritt. Christian Pinter (links) legte mit seinem Sieg gegen Harald Pelzlbauer (rechts) den Grundstein zum Erfolg über den Post SV.  |  NOEN, schützi
Auf eine erfolgreiche Saison können die Verantwortlichen und Spieler des SKC Kleinwarasdorf zurückblicken. In der Superliga stehen die Mannen rund um „Youngster“ Martin Janits am Siegertreppchen in der höchsten österreichischen Spielklasse. Zuvor musste aber das alles entscheidende Spiel gegen Post SV gewonnen werden.

Christian Pinter legte als Erster den Grundstein für den Heimsieg, seine Kollegen machten den 6:2-Erfolg perfekt. Der SKC Kleinwarsdorf holte damit den dritten Tabellenplatz und darf in der Qualifikation zur Champions League, welche in Ritzing ausgetragen wird, starten.

Die „alte“ Kegelbahn hat somit nach einer erfolgreichen Saison ausgedient. Am Sonntag wurde bereits mit den ersten Umbauarbeiten begonnen, die in den nächsten Wochen vollendet werden. Danach wird die Kleinwarasdorfer Kegelbahn im Gasthaus Janits im neuen Glanz erstrahlen. Zu hoffen bleibt, dass die Hausherren ihre Heimstärke auch auf der modernen Bahn unter Beweis stellen können.