Erstellt am 25. Februar 2014, 23:59

Kein Comeback in Kroatisch Geresdorf. 1. Klasse Mitte / Aurel Varga wird im Frühjahr nicht für die Bleyer-Elf auflaufen. Er wird in seiner Heimat auf Torejagd gehen.

 |  NOEN
Von Didi Heger

Obmann Alfred Keglovits wischt das Gerücht, dass Aurel Varga im Frühjahr sein Comeback für den SC Kroatisch Geresdorf geben könnte vom Tisch. „Aurel hat privat einige Probleme. Er möchte sich die weite Anreise nicht mehr antun“, so der Vereinsboss. Angefragt wurde seitens des Tabellenelften aufgrund dessen, weil Varga bis Ende der Transferzeit in Österreichs Amateurfußballs keinen neuen Klub fand. Der Stürmer wird voraussichtlich in seiner Heimat auf Torejagd gehen.

Unterdessen ist die Testspielphase für die Elf von Neo-Trainer Matthias Bleyer voll angelaufen. Nach einem klaren 8:0-Erfolg gegen Oberpullendorfs U23-Mannschaft setzte es gegen 7023 Z-S-P eine ebenso deutliche Niederlage. Das 2:10 beunruhigt Keglovits aber gar nicht. „Der Gegner beginnt nächste Woche mit der Meisterschaft. Die waren schon voll im Saft“, so der Obmann. Seine Truppe befindet sich gerade im Aufbau. Außerdem fehlten mit Michael Buranich, Adam Wladazky (beide krank) und Peter Steiger (verletzt) drei Stammkräfte. Für Steiger wird sich wohl der Meisterschaftsstart nicht ausgehen.

Kein Jubel mehr. Aurel Varga und Zoltan Sümeghy (v.l.) werden im Frühjahr definitiv nicht miteinander Tore bejubeln. Varga gab einer Anfrage seines Vereins einen Korb und wird voraussichtlich nach Ungarn zurückkehren.

Didi Heger