Erstellt am 16. April 2014, 10:45

von Jochen Schütz

Kollektives Lauffieber. Einige Sportler aus dem Bezirk nahmen an der größten Laufveranstaltung des Landes teil.

Via Thailand an den Start. Nicole Weinzetl und Roman Gmeiner.  |  NOEN

Der Vienna City Marathon lockte wie schon in jedem Jahr die Massen nach Wien, um sich mit den 42,195 Kilometern sowie den 21,1 Kilometern messen zu können. Insgesamt konnte der Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord mit 42.078 Startern verbuchen.

Top-Athlet aus Mittelburgenland auf Rang 162

Auch Läufer und Läuferinnen aus dem Bezirk Oberpullendorf nutzten die Möglichkeit, beim größten Laufevent Österreichs dabei zu sein. Neben den bekannten Laufvereinen Crazy Krebsler und LMB gingen natürlich Läufer ohne Vereinszugehörigkeit an den Start, dabei stand der Spaß und das Durchkommen im Vordergrund. Der Top-Athlet aus mittelburgenländischer Sicht war Michael Glatz. Der Crazy Krebsler präsentierte sich in einer tollen Form und belegte Rang 162, mit einer Zeit von 2:55:41 Stunden.

Die Roadrunners Oberloisdorf nutzten auch die Möglichkeit und stellten zwei Staffeln, die sich duellierten. Andreas Hafner musste einen Tag vor dem Lauf eine Verletzung hinnehmen und fiel somit aus. Eines ist auf jeden Fall klar: Das Marathonfieber herrscht auch bei uns und die Sportler stehen jetzt schon in den Vorbereitungen für das kommende Jahr, um wieder beim größten österreichischen Laufevent eine gute Rolle spielen zu können.