Erstellt am 31. Oktober 2012, 00:00

Krebsler waren am Wolfgangsee. Im Laufschritt /  Insgesamt vier Crazy Krebsler-Runner waren unter 1.300 Teilnehmern beim 27-Kilometer-Lauf vertreten.

 |  NOEN
Von Jochen Schütz

LAUFSPORT / Der Lauf rund um den Wolfgangsee ist schon lange ein Klassiker – auch und erst recht für die Crazy Krebsler Runners. Neben den alten Hasen Martin Hofer und Richard Six – mit bereits etlichen Teilnahmen auf dieser Strecke – haben diesmal auch die Neulinge Stefan Resetarits und Ernst Maurer die Reise ins Salzkammergut angetreten, um an dieser prächtigen Veranstaltung teilzunehmen.

Über 1.300 Läufer finishten die klassische Distanz über 27 Kilometer bei prächtigem Wetter. Stefan Resetarits war der stärkste Krebsler und kam unter der zwei Stunden Marke mit einer Zeit von 1:57:33 ins Ziel. Der tolle 64. Gesamtrang war die Belohnung für die harten Trainingsstrapazen der letzten Monate. Obmann Martin Hofer überquerte die Ziellinie mit einer Zeit von 2:03:44 Stunden. Richard „Richi“ Six beendete den Lauf mit einer Zeit von 2:09:46 Stunden. Ernst Maurer kam nach 2:21:16 Stunden ins Ziel und durfte sich über einen Platz im vorderen Drittel freuen. Maurer zog nach der Veranstaltung Resumee: „Leider habe ich die wunderschöne Umgebung und Landschaft nicht wirklich genießen können, aber im Rückblick bin ich trotzdem recht zufrieden mit dem Resultat. Nächstes Jahr ist noch mehr drinnen.“

Kämpferisch. Der Crazy Krebsler Richard Six gab wie hier beim Erzberg-Lauf auch am Wolfgangsee alles.

Krebsler