Erstellt am 19. November 2014, 10:11

von Jochen Schütz

Steiger und Blecha holten den Titel. Neben den Landesmeisterschaften im Crosslauf finishte die Karlerin Michaela Renner den 32. Athen-Marathon.

Im Ziel. Michaela Renner absolvierte in Athen die 42,195 Kilometer und erlebte dabei unvergessliche Eindrücke.  |  NOEN, zVg

In Bruck an der Leitha fanden die vom HSV Laufsport Kaisersteinbruch perfekt organisierten Burgenländischen Landesmeisterschaften im Crosslauf statt. Beim Parkbad war ein 600 Meter langer Rundkurs überwiegend auf Rasen ausgesteckt, der acht Mal zu durchlaufen war und zwei Hindernisse, Strohballen und Baumstämme pro Runde aufwies.

Durch seine vielen Kurven und Richtungswechsel war es für die Teilnehmer ein sehr anspruchsvoller Kurs. Doch die LMBler Natalia Steiger, Matthias Blecha und Ossi Flatzbauer kamen damit sehr gut zurecht. Bei den Frauen war Natalia Steiger erwartungsgemäß eine Klasse für sich. Von Beginn an dominierte sie das Rennen und drehte allein ihre Runden bis ins Ziel. Mit 19:21,2 Minuten holte sich Steiger den Landesmeistertitel. Ebenso holte sich Nachwuchsläufer Matthias Blecha den Titel.

Drei Medaillen im Gepäck

In der Klasse der Masters 50 holte sich Ossi Flatzbauer mit 20:22,8 Minuten die Silbermedaille hinter Erwin Handl. Somit konnten die LMBler mit drei Medaillen im Gepäck die Heimreise antreten.

Ein besonderes Erlebnis war für die Karlerin Michaela Renner der Athen-Marathon. Sie finishte diesen in knapp unter fünfeinhalb Stunden. Renner zu ihrem Lauf: „Es war sehr aufregend. Vor allem der Zieleinlauf ins Stadion war sehr, sehr schön. Hier stehen viele Leute neben der Strecke, die alle Läufer ganz toll unterstützen.“