Erstellt am 29. Juni 2011, 00:00

Legionärsduo verließ den Herbstmeister. 1. KLASSE MITTE / Janos Heinczinger und Roland Varga verlassen die Pichler-Truppe. Für Ersatz ist bereits gesorgt.

Weg. Lockenhaus-Torjäger Roland Varga (links, gegen Loipersbachs Thomas Bader) wechselt in die 2. Liga Süd nach Wiesfleck. DIDI HEGER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Ein letztes Gespräch nach dem Meisterschaftsspiel gegen Ritzing brachte Klarheit. Torschützenkönig Roland Varga und Regisseur Janos Heinczinger verlassen den SC Fuchs Lockenhaus.

„Ich bin von den beiden menschlich enttäuscht. Nach drei Jahren hätten sie sich etwas anders verhalten können“, ist Obmann Thomas Bauer nicht gut auf die beiden Ungarn zu sprechen. Aber was war passiert? Beide Legionäre verlautbarten, dass ihnen Top- angebote von anderen Vereinen verliegen würden, und wollten diese dementsprechend abgegolten haben. „Im Nachhinein hab ich erfahren, dass Heinczinger schon in Hornstein zugesagt hat und auch Varga eigentlich nicht bleiben wollte“, erzählt der Obmann weiter.

Zumindest für Varga wurde schnell Ersatz gefunden. Ex-Torjäger Csaba Szalay, der das Team in der Saison 2004/05 mit 50 Toren in die 1. Klasse Mitte schoss, ist zurück. Auch der zweite Legionärsposten soll besetzt werden. Eventuell wird die Defensive nach dem Abgang von Daniel Art verstärkt. Florian Thurner und Daniel Gilschwert stehen ebenfalls vor dem Absprung.