Erstellt am 01. Juli 2015, 08:55

von Jochen Schütz

Sebastian Riegler vertrat Rot-Gold. Cup der Bundesländer / Die burgenländische Abordnung holte Platz acht im direkten Vergleich mit den anderen Bundesländern.

Nominiert. Der Oberpullendorfer Sebastian Riegler durfte beim Cup der Bundesländer das Burgenland vertreten.  |  NOEN, LMB

Am Wochenende stand ein Highlight für die österreichischen Spitzen-Nachwuchsathleten am Programm. Der Österreichische Cup der Bundesländer wird vom Österreichischen Laufverband jedes Jahr in den Klassen U18 an zwei aufeinanderfolgenden Halbtagen ausgetragen. Der Oberpullendorfer Sebastian Riegler vom LMB wurde für diese Veranstaltung nominiert. Eine Bestätigung dafür, dass Riegler zur Elite des Landes zählt.

Riegler ging über 3000 Meter an den Start und zeigte dort eine starke Leistung. Er absolvierte die Strecke in 10:42:91 Minuten und belegte damit im starken Teilnehmerfeld den elften Platz. Mit dieser Endzeit unterbot Riegler außerdem das Limit für die U16-Bewerbe, welches bei 10:50 Minuten lag. Der Oberpullendorfer ist damit auch bei den U16-Wettkämpfen startberechtigt.

Im Endklassement belegte das Burgenland den achten Platz. Den Sieg holte sich Niederösterreich mit 332 Punkten, gefolgt von Oberösterreich mit 296 Punkten und Vorarlberg mit 190. LMB-Obmann Werner Faymann meinte dazu: „Es ist schon super, für den Bewerb nominiert zu sein, da dort die österreichische Spitze vertreten ist. Für unser kleines Bundesland ist es schwierig, in der Spitze dabei zu sein. Sebastian kann stolz auf sich sein.“