Erstellt am 13. Mai 2015, 10:44

von David Hellmann

Marcel Hulak neuer Trainer in Steinberg. Der Verein trennte sich in der Vorwoche von Spielertrainer Laszlo Hegyi. Marcel Hulak soll nun für den Umschwung sorgen.

Zuversichtlich. Steinberg-Obmann Manfred Schmidt (l.) begrüßt Neo-Coach Marcel Hulak (r.). Beide sehen den verbleibenden Spielen positiv entgegen.  |  NOEN, Didi
Nach nur neun enttäuschenden Punkten in der Rückrunde trennte sich der SV Steinberg von Spielertrainer Laszlo Hegyi. „Wir haben den Eindruck gehabt, dass das Feuer in der Mannschaft zuletzt gefehlt hat“, begründet Obmann Manfred Schmidt die Entscheidung. Als Spieler wird Hegyi dem Tabellenzehnten im Abstiegskampf allerdings weiterhin erhalten bleiben.

„Der Wille ist da und die Mannschaft hat Qualität“

Seit vergangenem Mittwoch leitet nun Marcel Hulak, der zuletzt bei einem slowakischen Zweitligisten aktiv war, das Training der Steinberger. „Ich kenne Marcel schon lange, er ist ein echter Fachmann“, so Schmidt. Und auch Hulak zeigt sich von seinem neuen Arbeitgeber überzeugt. „Der Wille ist da und die Mannschaft hat Qualität“, so der langjährige Oberpullendorf-Spieler und ehemalige Weppersdorf- und Dörfl-Trainer. Apropos ehemaliger Dörfl-Trainer. „Nein, das ist absolut kein Problem“, lacht Schmidt, angesprochen auf Hulaks Vergangenheit beim Gemeinde-Rivalen. Sollte er den Klassenerhalt mit dem SVS schaffen, wird dies in Steinberg wohl wirklich niemanden mehr interessieren.