Erstellt am 12. Juni 2013, 00:00

Matthias Bleyer legt Amt nieder. 2. Liga Mitte / Nach einer herausragenden Saison tritt Matthias Bleyer beim SV Draßmarkt zurück.

Abschied. Matthias Bleyer legt nach dem letzten Saisonspiel in Unterfrauenhaid sein Traineramt beim SV Draßmarkt nieder. Bleyer hat eine junge, hungrige Draßmarkter Mannschaft formen und bis dato auf Tabellenplatz fünf führen können. Auffassungsunterschiede bedeuteten dennoch die Trennung vom Verein. Foto: Wagentristl  |  NOEN, Wagentristl
Von Christian Pöltl

Schon vor sechs Wochen hatte Matthias Bleyer den Vereinsverantwortlichen seine Entscheidung mitgeteilt, mit Saisonende als Trainer zurückzutreten. „Und da fährt jetzt die Eisenbahn drüber“, wie Bleyer gegenüber der BVZ bestätigte. „Zum Schluss hat mir vieles nicht mehr gepasst. Da wurden Spieler, welche ihre Leistung nicht brachten, immer wieder geschützt“, erklärt der ehemalige Bundesligaprofi. „Dennoch bin ich mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden.

Wir zeigen mit vielen Einheimischen guten Fußball“, erklärt der scheidende Trainer weiter. Ähnlich sieht dies auch Obmann Matthias Eckhardt: „Die Entwicklung des Teams, sowie die Arbeit von „Motz“ war ausgezeichnet“, findet er lobende Worte, um weiter auszuführen: „Dennoch zerstörte er sich zum Schluss vieles. Unser Trainer wollte immer mehr. Das war vielen Burschen zu viel.“

Nach einem Nachfolger wird aktuell gesucht. Viel tragischer jedoch: Auch ein neuer Innenverteidiger wird verpflichtet werden müssen. Draßmarkts Routinier Nevzat Cekic wurde vergangenen Donnerstag mit Verdacht auf Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert.