Erstellt am 08. Juni 2016, 11:25

von Dieter Dank

Mit Schützenfest den Meisterteller geholt. Der SV Oberloisdorf steht nach dem 7:2-Galaauftritt gegen den UFC Neckenmarkt als neuer Meister fest. Wer hätte das bloß vor Saisonbeginn für möglich gehalten? Der SV Oberloisdorf, im Vorjahr erst von der 2.

Feierlaune. Die Oberloisdorfer Kicker um Marco Art freuten sich über den Titel und präsentierten stolz die Meisterschale.  |  NOEN, JS

Klasse Mitte aufgestiegen, kürte sich mit einem 7:2-Kantersieg gegen Neckenmarkt eine Runde vor dem Meisterschaftsende zum neuen Titelträger. „Mit diesem Triumph hat freilich keiner von uns gerechnet“, gesteht Obmann Wolfgang Schedl.

Der Aufstieg in die 2. Liga Mitte stand zudem schon eine Woche früher fest. Ein Hauptfaktor für diese fast schon unheimliche Erfolgsserie war mit ziemlicher Sicherheit die außergewöhnlich starke Offensive. Hier hatte man mit dem rumänischen Duo Cristian-Nicolae Fara (23 Tore) und Ionut-Andrei Lazar (20 Tore) zwei torhungrige und treffsichere Angreifer in den eigenen Reihen.

Die Hundertermarke wurde knapp verfehlt

Die 99 erzielten Saisontore sprechen Bände und sind zudem mit Abstand der Bestwert aller Teams. Anfällig wirkte man hingegen in der Defensive, fingen sich Keeper Krisztian Nemeth & Co. mit 59 die meisten Gegentreffer der Topklubs ein.

Dennoch ist man in Oberloisdorf für die Mission 2. Liga Mitte zuversichtlich. „Eine große Herausforderung, aber ich bin auch davon überzeugt, dass wir bestehen können“, so Schedl. Der Kader soll auf alle Fälle auch in der nächsthöheren Spielklasse gehalten werden.