Erstellt am 22. Oktober 2014, 10:09

von Jochen Schütz

Starkes Saisonfinish. Zwei Podestplätze und ein vierter Platz waren die Ausbeute für Florian Janits und seinen Rennstall in Zandvoort.

Stark. Florian Janits (3.v.r.) sicherte sich in Holland zwei Podestplätze und den dritten Platz in der Gesamtwertung in der Formel Renault.  |  NOEN, Lechner

Das Steinberger Renn-Ass sorgte in seiner ersten Saison in der Formel Renault gleich für Furore.

Für den 16-Jährigen ging es am Wochenende nach Zandvoort in Holland in sein letztes Rennwochenende vor der Winterpause. Das Ziel war es, den dritten Platz in der Gesamtwertung zu sichern und sooft wie möglich bei den drei Rennen am Podest zu stehen. Beide Vorgaben konnte Janits dabei hervorragend umsetzen. Im ersten Rennen ging er als Dritter an den Start. Jedoch rutschte ihm gleich Roy Geerts ins Auto und verbog ihm die Lenkung. Ohne ein Risiko eingehen zu wollen, sicherte er sich Platz vier.

Im zweiten Rennen bot sich ein ähnliches Bild. Janits fuhr stark, bis ihn wieder der Holländer von hinten abschoss und sein Auto beschädigte. Somit war Überholen wieder unmöglich und der dritte Platz wurde bis ins Ziel verteidigt. Im dritten Rennen zeigte dann Janits sein Riesentalent. Im Regen ging er als Dritter ins Rennen und überholte gleich gleich Habsburg. Dann machte er mächtig Druck auf Pasquale, kam in Runde sechs vorbei und verteidigte die Führung bis ins Ziel – ein perfektes Rennen.