Erstellt am 28. November 2012, 00:00

Norbert Darabos bleibt Präsident. 2. Klasse Mitte / Gerhard Kornfeind löst Jürgen Stranz als Obmann des SC Kroatisch Minihof ab.

Fußballfan. Sport- und Verteidigungsminister Norbert Darabos bleibt weiterhin Präsident des SC Kroatisch Minihof.Otto  |  NOEN
Von Dieter Dank

Bei der diesjährigen Generalversammlung legte Jürgen Stranz seine Obmanntätigkeiten zurück. Familiäre und berufliche Aspekte waren der Grund für seinen Entschluss. Als Nachfolger wurde Gerhard Kornfeind, der bisher als Kassier fungierte, im Amt bestätigt. Stranz wird aber weiterhin dem Verein im Beirat erhalten bleiben. Im Gespräch erläutert Neo-Obmann Kornfeind seine Vorstellungen und Ziele. Vor allem sollen so wenig auswärtige Akteure wie möglich beschäftigt werden und eine enge Vereinszugehörigkeit gewährleistet werden. „Höchste Priorität hat für mich, die einheimischen Spieler in den Kampfmannschaftsbetrieb einzubinden und ein wohlfühlsames Trainingsumfeld zu schaffen“, so Kornfeind. Darunter fällt auch die Verbesserung der bestehenden Infrastruktur. Eine neue Flutlichtanlage soll für spannende Abendspiele sorgen. „Dem Team wird sicherlich kein sportlicher Druck auferlegt werden. Dennoch wollen wir uns aber im vorderen Drittel der Tabelle ansiedeln“, erklärt der Obmann.

Ein gutes Klima soll in den Fokus rücken 

Viel Wert soll auch auf die Pflege der Kontakte mit anderen Vereinen im Ort gelegt werden. Auf die Unterstützung seitens des Präsidenten Norbert Darabos kann der neue starke Mann in Minihof weiterhin zählen. „Ich habe mit Norbert Darabos schon eine längere Zeit im Verein zusammengearbeitet. Ich bin froh, dass er als Präsident dem Klub weiter treu bleiben wird“, erklärt das neu gewählte Oberhaupt. Als Obmannstellvertreter wird weiter Roland Ribarich fungieren. Bei Jürgen Stranz möchte ich mich für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken. Es würde mich freuen, wenn er mir bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite stehen würde“, teilte Kornfeind abschließend mit.

Klub weiter treu bleiben wird“, erklärt das neu gewählte Oberhaupt. Als Obmannstellvertreter wird weiter Roland Ribarich fungieren. Bei Jürgen Stranz möchte ich mich für die geleistete Arbeit recht herzlich bedanken. Es würde mich freuen, wenn er mir bei Bedarf mit Rat und Tat zur Seite stehen würde“, teilte Kornfeind abschließend mit.