Erstellt am 12. September 2012, 00:00

Nur Geldstrafe sorgte für Unmut. 1. Klasse Mitte / Der SC Dörfl wurde nach dem Spielabbruch auch noch zur Kassa gebeten.

Kopfschmerzen. Dörfl-Torhüter Christian Putz ist nach seiner Gehirnerschütterung noch nicht fit.  |  NOEN
x  |  NOEN
Von Didi Heger

Das Urteil nach dem Unfall von Dörfl-Keeper Christian Putz im Spiel gegen Unterrabnitz wirkt sehr hart. Die Hausherren, die, nachdem der Goalie mit dem Hubschrauber abtransportiert wurde, das Spiel nicht wieder aufnahmen, wurden mit einem 0:3, 100 Euro-Geldstrafe und einer Rückreihung bei Punktegleichheit bestraft. „Das Ergebnis ist noch zu akzeptieren, aber die beiden anderen Strafen sind absolut lächerlich“, so Dörfls Gerald Seifner. Ob ein Protest sinnvoll ist, wird noch ausgelotet. Eines ist für Seifner klar: „Es war keine alltägliche Situation. Es herrschte Lebensgefahr, das muss berücksichtigt werden.“