Erstellt am 06. Juli 2016, 09:59

von BVZ Redaktion

Zwei Etappen im Burgenland. Zwei Etappen führen durch das Land – es geht auch auf den Geschriebenstein.

Kommen ins Südburgenland. Voriges Jahr fuhren die Profis über das Leithagebirge. Dieses Mal muss der Geschriebenstein bewältigt werden.  |  Matz

Die sechste und siebente Etappe der Österreich-Rundfahrt führt heuer durch das Burgenland. Die Gemeinde Stegersbach, bekannt durch das umfangreiche Thermenangebot, ist erstmals Etappentort der Tour.

m Morgen, Donnerstag, wird die sechste Etappe um 11 Uhr vor der Oper in der Franz Graf- Allee in Graz gestartet. Über Gleisdorf geht es ins Burgenland und zur ersten Sprintwertung nach Rudersdorf. Auf der mit 203,9 Kilometern zweitlängsten Etappe warten gegen Ende mit dem Geschriebenstein und der Bernsteiner Höhe im Bezirk Oberwart noch zwei Bergwertungen. Gegen 15.30 Uhr sollte der Zieleinlauf in der Kirchengasse bei der HAK in Stegersbach erfolgen.

m Die siebente Etappe führt dann tags darauf (Freitag) mit Start um 10.30 Uhr von Bad Tatzmannsdorf nach Wien. Über Langeck und Neutal geht es Richtung Oslip, dort wartet die erste Sprintwertung auf die Profis. Über Fischamend und Mannswörth fahren die Profis dann weiter in Richtung Wien. Durch Klosterneuburg wartet der letzte Schlussanstieg der Tour hinauf zum Kahlenbergparkplatz auf die Profis.