Erstellt am 16. Juli 2014, 10:50

von Christian Pöltl

Oliveira soll zaubern. 2. Liga Mitte / Der SC Wiesen landete mit dem brasilianischen Fußballästheten Oliveira von Dynamo Zagreb einen Königstransfer.

Auffällig. Der 25-jährige Brasilianer Oliveira zeigte bereits beim 5:1-Testspielerfolg in Sieggraben sein Können im Wiesener Trikot. Der Semi-Kroate ist im Mittelfeld universell einsetzbar, könnte im Zentrum das Herzstück mit Florian Perner und Kemet Hofer bilden. Er will sich bei Wiesen für höhere Aufgaben empfehlen. Foto: Didi  |  NOEN, Didi
Der SC Wiesen angelte sich womöglich kurz vor Ende der Transferzeit einen echten Top-Mann. Auch wenn man nach dem zuletzt Gesehenen mit „brasilianischem Zauber“ vorsichtig sein sollte, soll der gebürtige Brasilianer Oliveira beim 2. Liga-Aufsteiger für die besonderen Momente sorgen.

Brasilianer spielte bei Dynamo Zagreb

Der 25-jährige Techniker war zuletzt bei der zweiten Mannschaft des kroatischen Traditionsvereins Dynamo Zagreb aktiv gewesen. Auch wohnt er seit Längerem in Kroatien, kann daher mit Stürmer Dennis Zivcec zu den Einheiten anreisen.

x  |  NOEN, Didi

„Oliveira ist ein echter Glücksgriff für uns. Er ist körperlich top-fit, will sich über uns ins Schaufenster spielen. Oliveira hat schließlich weiterhin das Ziel Profifußball vor Augen“, berichtet Wiesen-Trainer Christian Meitz über den universell einsetzbaren Brasilo-Kroaten.

Des Weiteren konnten mit Vinko Copic und Martin Wurm zwei weitere hoffnungsvolle Spieler aus Forchtenstein verpflichtet werden. Damit seien die Wiesener Transferaktivitäten mit neun Neuzugängen vollendet.

„Die Transfers waren schwierig. Wir wollten Spieler aus der Region verpflichten, haben uns dabei auch viele Absagen eingeholt. Doch schlussendlich bin ich zufrieden. Dennoch wird es noch Zeit brauchen, bis die Mannschaft funktioniert“, so Meitz.