Erstellt am 30. April 2014, 00:00

von Jochen Schütz

Perfekter Start in die Radsaison. Zufrieden / Die Radsektion des LMB bot zum Saisonauftakt rund um den Neusiedler See eine starke, geschlossene Leistung.

Glücklicher Sieger. Leo Schunerits (Mitte) freute sich über die beiden Pokale, die er beim Saisonauftakt "eingefahren" hatte.  |  NOEN
Einen perfekten Start in die Saison 2014 lieferte das LMB-Radteam am vergangenen Wochenende in Mörbisch ab.

Am Samstag wurde ein Einzelzeitfahren über knapp 20 Kilometer ausgetragen. Die äußerst schwierige Strecke in den hügeligen Weinbergen um Mörbisch hatte es in sich. Viele enge Kurven, bei denen die Fahrer massiv Tempo rausnehmen mussten und insgesamt mehr als 200 Höhenmeter ergaben ein kräfteraubendes Rennen für die mehr als 100 Starter. Franz Sulyok fuhr dabei in seiner Altersklasse M60 in einer Zeit von knapp über 35 Minuten auf den hervorragenden zweiten Platz.

Graf auf hervorragendem 123. Rang von über 900 Athleten

Im Anschluss starteten Sulyok, Graf und Schunerits beim Frühjahrsklassiker. 125 Kilometer waren beim Neusiedler See zu bewältigen. Graf war der schnellste LMB-Fahrer mit einem hervorragenden 123. Rang – bei einem Starterfeld von über 900 Athletinnen und Athleten in der allgemeinen Klasse. Seinen zweiten Podestplatz im zweiten Rennen der Saison holte sich Sulyok mit Rang drei in seiner Altersklasse.

„Old Boy“ Leo Schunerits setzte dem perfekten Saisonstart der LMBler die Krone auf und durfte an diesem Sonntag mit zwei Pokalen im Gepäck die Heimreise antreten. Als ältester Teilnehmer im Feld sicherte er sich in überlegener Manier den Sieg in der Klasse 70+.

Dieser Saisonstart macht bei den LMB-Radlern natürlich Lust auf mehr.