Erstellt am 04. Januar 2012, 00:00

Planéta landet beim SCO. BVZ BURGENLANDLIGA / Oberpullendorf präsentierte mit Szilveszter Planéta einen neuen Offensivspieler für die Rückrunde.

VON OTTO GANSRIGLER

Die Schwachstelle im Herbst war in Oberpullendorf prompt gefunden. Nach dem schnellen Abgang von Dalibor Stokic war man in der Offensive einfach nicht stark genug. Dazu kam die Verletzungsserie von Claus Csitkovics, der deshalb seinem Team kaum zur Verfügung stand.

Auch Husein Harambasic  verließ den Verein

Nachdem auch noch Husein Harambasic im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung steht, war die Stürmersuche in Oberpullendorf eigentlich eine klare Sache. Als die Verpflichtung von Philipp Hutter fixiert wurde, musste noch ein weiterer Offensivspieler her. „Eigentlich wollten wir eine österreichische Lösung finden“, so Oberpullendorf-Teammanager Michael Heger und weiter, „aber da sucht man die berühmte Stecknadel im Heuhaufen.“ Somit musste man sich auch im benachbarten Ausland um eine Verstärkung für die Offensive umsehen.

Planéta überzeugte  beim Probetraining

Also wurde ein Probetraining mit mehreren Kandidaten durchgeführt, bei dem einer herausstach. Szilvester Planéta überzeugte Trainer Didi Heger und die Funktionäre des SCO und soll nun im Frühjahr für mehr Torgefahr im Angriffsspiel sorgen.

Negativer Beigeschmack bei der Verpflichtung des 22-jährigen Ungarn ist aber, dass somit Goalie Mark Heinrich den Verein verlassen muss. Michael Heger: „Das tut mir persönlich sehr weh, denn er ist ein sehr starker Torhüter und auch menschlich absolut in Ordnung. Ich hoffe, er findet schnell einen neuen Verein und wünsche ihm natürlich alles Gute für seine weitere Karriere.“ Derweil ist man in Oberpullendorf weiter auf Tormannsuche. Bis jetzt konnte man mit keinem Kandidaten einen Abschluss erzielen.

TOP-THEMA