Erstellt am 07. September 2011, 00:00

Ponweiser half aus. 2. LIGA MITTE / Ritzing-Trainer Franz Ponweiser kam in der 1b-Mannschaft gegen den SV Sigleß zum Einsatz.

Im Einsatz. Franz Ponweiser tauschte diesmal die Trainerbank gegen das Spielfeld.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL HEGER

Da der SC Unterfrauenhaid/Ritzing 1b im Spiel gegen den SV Sigleß mit Christian Huja, Daniel Gmeiner, Dominik Szmere und Philipp Horvath gleich vier Spieler vorgeben musste, kam es zum ersten Einsatz von Ritzing-Trainer Franz Ponweiser in dieser Saison.

Einsatz-Möglichkeit wurde  vorher abgesprochen

 

Spielertrainer Alexander Martna: „Es war schon vor der Saison ausgemacht, dass Franz, wenn es seine Zeit erlaubt, der 1b-Mannschaft zur Verfügung steht.“ Regionalliga-Trainer Ponweiser gab in gewohnter Manier den Abwehrchef und Martna wirbelte an vorderster Front, also hatten die anderen Spieler jeweils einen Trainer an vorderster und an hinterster Front. Ponweiser kam aber nicht allein. Er brachte aus dem Regionalliga-Kader noch Dominik Hornig, der mit Ponweiser in der Abwehr spielte, und Patrick Moik mit. Moik sorgte mit seinem Tor in Minute 60 auch für den Ausgleich und somit für den Punktgewinn seines Teams. Er verwertete eine Vorlage von Alexander Martna.

Hilfe aus der Regionalliga  war diesmal sehr wichtig

 

„Wir waren diesmal aufgrund der vielen Verletzten auf die Hilfe aus der Regionalliga-Truppe angewiesen, damit wir einen vernünftigen Kader zur Verfügung hatten“, so Alexander Martna.

Das war nicht zuletzt deshalb nötig, weil David Lämmermeyer sein Debüt in der Startformation der Regionalliga-Truppe gab. Er hatte sich diese Chance mit guten Leistungen in der 1b verdient und spielte gegen Tabellenführer Schwechat eine starke Partie, ehe er in Minute 91 ausgewechselt wurde. Für ihn kam übrigens Moik ins Spiel.