Erstellt am 23. März 2011, 00:00

Pürrer im Halbfinale. BTV-JUGEND-CURCUIT / Der elfjährige Kaisersdorfer trat im U14-Bewerb an und erreichte immerhin das Semifinale.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DIDI HEGER

Am vergangenen Wochenende stand das Masters des BTV Jugend-Winter-Curcuit im Sport-Hotel-Kurz auf dem Programm. Nach einer Turnierreihe in den verschiedensten Hallen des Landes, bei denen auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern und dem Ausland spielberechtigt waren, qualifizierten sich die besten Jugendspieler und -spielerinnen für das Endturnier.

Starke Konkurrenz für  die Bezirksspieler

Das die Luft bei so einem Masters sehr dünn ist, bekamen die qualifizierten Tennistalente des Bezirks gnadenlos aufgezeigt. Für Lukas Ruf, Magdalena Junez, Rene Tresek und Noel Komosny gab es nichts zu holen. Lediglich der Kaisersdorfer Tobias Pürrer überstand nach einem Freilos in Runde eins auch die zweite Runde. Er bezwang den um zwei Jahre älteren Niederösterreicher Philipp Hajos glatt mit 6:2 und 6:2.

Im Semifinale war dann aber auch für ihn Endstation. Bernhard Schneider (NÖTV) entpuppte sich als unüberwindbare Hürde und gewann mit 6:1 und 6:2. Schneider holte sich im Anschluss auch den Finalsieg in souveräner Manier.

Gekämpft. Magdalena Junez (links) gab gegen Laura Fröch ihr Bestes, musste aber die Spielstärke ihrer Gegnerin anerkennen.

DIDI HEGER