Erstellt am 18. März 2014, 23:59

von Dietmar Heger

Pürrer überzeugend. Kids-Development-Turnier / Die Kaisersdorferin Anna Pürrer belegte in Leibnitz nach vier Erfolgen in Serie den vierten Rang.

Siegerehrung. Anna Pürrer (r.) war in Leibnitz bei der Siegerehrung dabei. Die Kaisersdorferin wurde vierte unter den elf besten U11-Mädchen Österreichs. Foto: ZVG  |  NOEN, ZVG
Von Didi Heger

Das steirische Landesleistungszentrum Leibnitz war Schauplatz des Kids-Development-Turniers der Altersklasse U11. Dabei duellierten sich die besten 12 Burschen und 11 Mädchen Österreichs um den Sieg. Mittendrin im Geschehen war auch Anna Pürrer vom TC Sport-Hotel-Kurz.

Als Jahrgangsjüngere mit einer Siegesserie

Bemerkenswert war schon vor Beginn des Turniers, dass die Kaisersdorferin als einziges Mädchen des Jahrgangs 2004 den Sprung ins 2003-Teilnehmerfeld schaffte. Das sollte jedoch noch nicht alles gewesen sein. Pürrer bekam es in der Vorrunde mit der Wienerin Roxana Repasi und der Steirerin Janine-Vanessa Posch zu tun.

x  |  NOEN, ZVG
Beide Spiele konnte die Kaisersdorferin klar für sich entscheiden. Somit war das Viertelfinale erreicht. Dort wartete die Kärntnerin Alina Jesterle.

Pürrer gewann Satz Nummer eins in souveräner „Vorrunden-Manier“ mit 6:2, verlor jedoch im zweiten Durchgang etwas den Faden (2:6), um in der Entscheidung mit 10:4 wieder zuzuschlagen.

Nach Halbfinal-Aus überwog dennoch die Freude

Die Runde der letzten Vier war damit gebucht. Wieder stand eine Kärntnerin auf der gegenüberliegenden Seite. Diesmal sollte es aber mit keiner weiteren Überraschung klappen. Die spätere Turniersiegerin Daniela Glanzer beendete die Siegesserie der Mittelburgenländerin mit 6:2 und 6:3.

Nach dem sensationellen Halbfinaleinzug überwog auch nach Niederlage im Spiel um Platz drei (0:6, 5:7 gegen Elena Karner) die Freude über das tolle Abschneiden.