Erstellt am 27. Januar 2016, 10:01

von Dieter Dank

Pummer-Elf trennt sich von Torjäger. Der SC Unterfrauenhaid verzichtet im Frühjahr auf den Torriecher des ungarischen Angreifers Laszlo Gyürü.

Trennung. Stürmer Laszlo Gyürü wird den Klub verlassen.  |  NOEN, dd

Nach dem vorwöchigen Transfercoup von Defensiv-Allrounder Mario Lösch von Ritzings 1b - die BVZ berichtete - dreht sich das

Transferkarussell beim SC Unterfrauenhaid munter weiter. Stürmer Laszlo Gyürü, mit zwölf Treffern intern bester Torschütze, wurde doch eher überraschenderweise auf die Verkaufsliste am Markt gesetzt. Der Legionär jagt dem runden Leder bereits seit Sommer 2012 in Österreich nach. Über die Stationen Kleinwarasdorf und Kroatisch Geresdorf fand er den Weg zum Tabellenachten des Herbstdurchganges. Auf die Beweggründe zu diesem Handeln äußerte sich Trainer Gerhard „Pummi“ Pummer, immer große Stücke auf seinen Knipser hielt, eher wortkarg: „Es war eine Vorstandsentscheidung.“

Die Abwehr hat im Frühjahr Priorität

Aussagekräftiger war dann schon die Mitteilung von Obmann Andreas „Rosco“ Rozsenich: „Die Möglichkeit, Mario zu verpflichten konnten wir nicht ausschlagen. Wir konzentrieren uns, die nicht immer sattelfeste Abwehr zu stabilisieren, das geht leider nun zulasten der Offensive.“ Gyürü stand beim 8:1-Testerfolg der Ritzinger 1b gegen Neutal am Prüfstand und hinterließ dabei einen starken Eindruck.

>> Hier geht's zur großen BVZ.at-Transferliste!