Erstellt am 22. Juli 2015, 10:01

von Jochen Schütz

Reise mit dem Rad nach Amsterdam. Johann Köppel legte in zwei Wochen 1.329 Kilometer zwischen Bregenz und Amsterdam auf seinem Rad zurück.

Erinnerungsfoto. AlsErinnerung an einen langen Tripp von Bregenz nach Amsterdam machte Johann Köppel ein Foto mit seinem Rad vor einem holländischen Windrad.  |  NOEN, zVg

Der LMBler Johann Köppel aus Stoobverbring Urlaube der besonderen Art. Im letzten Jahr fuhr er die Strecke von Stoob nach Innsbruck und fasse dabei einen neuen Entschluss. Es sollte eine internationale Reise folgen. Rasch fiel dabei die Wahl auf Amsterdam. Viele Tage und Stunden verbrachte Köppel damit die Route festzulegen und Hotelbuchungen vorzunehmen, bevor das Abenteuer endlich starten konnte.

Den Startschuss bildete dabei eine Zugfahrt nach Bregenz. „In den ersten Tagen machten mir Wind und Wetter etwas zu schaffen. Das Regengewand zog ich mehrmals täglich an und aus. Am schlimmsten war der dritte Tag. Ich startete bei strömenden Regen in Basel, in Frankreich überkam mich der nächste Wolkenbruch und am Ziel in Breisach wurde ebenfalls nass“ erzählte Johann Köppel. Ab dem fünften Tag wurde das Wetter besser. Somit konnte der Stoober die Hotels gegen das mitgenommene Zelt wechseln.

„Der schönste Streckenteil auf deutschen Boden war der Mittelrhein. Wahre Karawanen von elektrounterstützten Pensionisten sind mir dort begegnet“ erzählte ein begeisterter Köppel. Nach 1.329 Kilometern kam der Stoober in Amsterdam an, wo ihn seine Frau erwartete und sie das Wochenende verbrachten.